Hallo

 

 

Mein Name ist Sabine Müller und durch Zufall traf ich auf das interessante Grundstück von August Wurm. Sofort spielte ich mit dem Gedanken, etwas für Kinder anzubieten, denn dieses kleine Paradies und diese Welt für sich wollte ich mit meiner Naturverbundenheit, mit der Freude an Kindern und den Umgang mit Menschen vereinen. Ich begann die Ausbildung zur Tagesmutter, fügte noch die Ausbildung zur Gruppenleiterin bei EKP(Eltern Kind Programm) im Jahre 2009 hinzu und rief im gleichen Jahr die 1. Waldgruppe ins Leben. 2016 absolvierte ich eine Fort- und Weiterbildung zum Waldpädagogen bei Rudolf Hettich, Gesellschaft für Natur und Umwelt (GNU) und ergänzte die Ausbildung 2017 zum Naturlehrer.

Seit 2009 biete ich immer wieder Waldgruppen, aber auch Workshops und Ferienbetreuungen an.
Auch Kindergeburstage richte ich aus, die unter verschiedenen Mottos gestaltet werden.
Als Floristin in der Natur zu arbeiten ist einfach wunderbar.


 

Nochmal Hallo

 

Mein Name ist Arno Bauert und ich bin Pächter der Baumschule August Wurm.


Meine Hauptaufgabe ist es, das Gelände in Ordnung zu halten. Somit kommt garantiert keine Langeweile auf. Denn dieses riesige, interessante Grundstück hält immer Überraschungen bereit, sei es "nur" die Instandhaltung des Geländes, der Aufbau neuer Spielideen oder die Pflege meiner Pflanzen und Tiere.

Unter der Spalte NaHoKu und Gartengestaltung findet ihr noch weitere Beschäftigungsfelder von mir.

 

Und nochmal Hallo,

Mein Name ist Marion Scheck.

Als ich das Kinderfest im Jahre 2008 in der Erlebnisbaumschule Wurm mit meiner Familie besuchte, war mir sofort klar, dass ich mich hier wohlfühle und mithelfen möchte. In den Folgejahren, als freiwillige Helferin, lernte ich Sabine und Arno kennen und verbrachte schon viel Zeit mit ihnen auf dem Gelände.

Der Aufenthalt im Freien hat mir und meiner Familie geholfen, die Rhythmen der Natur zu erkennen und die Werte wieder in der Familie zu leben und umzusetzen.

Auch bewunderte ich sehr die Arbeit von Frau Sabine Müller, die mit ihrem spielerischen Umgang  Kinder und Erwachsene zusammenbringt und anleitet, sodass ich im Jahr 2014 die Ausbildung beim EKP (Eltern-Kind-Programm) zur Gruppenleiterin begonnen und mit Erfolg beendet habe. Zur Zeit bin ich in Ausbildung zum Waldpädagogen.

Meine Erfahrung als Mutter zweier Kinder und die Liebe zur Natur hat mich dazu bewogen, junge Menschen dazu anzuregen, die virtuellen Welten zu verlassen, kommerzielles Spielzeug eine Zeit lang zu vergessen und in der Natur aktiv Spaß zu haben.

Als gelernte Handwerksmeisterin kenne ich mich im Umgang mit vielen Materialien aus. Beim Werken in der freien Natur möchte ich Kindern zeigen, dass es bei Technik nicht allein um Tastendrücken geht, sondern darum, etwas Praktisches herzustellen. Dies möchte ich nun weiter geben an andere Kinder und Familien!

 

Nach oben